Forschung

MINT: Kaum ein anderes Forschungs- und Berufsfeld bietet so viele Chan­cen, Wissen interdisziplinär einzusetzen, Zukunft zu gestalten und im Team an kreativen Lösungen für die großen gesellschaftlichen, sozia­len und ökologischen Probleme unserer modernen Welt zu arbeiten.

Im auffälligen Kontrast zu ihrer Relevanz und ihrem Innovationspotenzial für die Gesellschaft steht nicht nur das Desinteresse Jugendlicher an MINT-Berufen, sondern auch ihre Repräsentanz in deutschen Fernseh­filmen, Serien und Soaps. Hier bleiben wissenschaftliche Themen und Berufsmilieus weitgehend ausgespart – Naturwissenschaftler/-innen und Ingenieure/-innen sind so gut wie nicht vertreten.

Dass MINT dennoch erfrischender Stoff für Spielfilme, Movies und Serien sein kann, der insbesondere jugendliche Publikumsschichten in den Bann zieht und auch das jugendliche MINT-Berufsinteresse weckt, ma­chen derzeit – auch auf deutschen Sendern – amerikanische TV-Seri­en und Spielfilmproduktionen vor. Dabei zeigen die Erfahrungen der Macher solcher Formate, dass Quality-TV mit MINT in Zentrum sehr vom Aus­tausch und der Entwicklungszusammenarbeit von Science und Fiction profitiert.

Die unbeabsichtigten Nebenwirkungen solcher fiktionaler TV-Formate sind bisher wenig erforscht. Hier setzt MINTEEE an. Ergebnisse werden in Kürze an dieser Stelle veröffentlicht.

 

- Links